• Susanne Kuba

Was ist Lokalisierung?

Wie wollen wir in Zukunft leben? Wird alles nur noch automatisiert ablaufen? Welchen Bezug haben wir dann noch zu unseren Nachbarn, unserer Gemeinde, dem was uns umgibt?

Wir glauben, um resilienter gegenüber globalen Einflüssen und Schwankungen zu werden und in der immer komplexeren Welt auch in Zukunft unser Leben noch selbst in die Hand nehmen zu können, brauchen wir lokale Gemeinschaften und lokales Wirtschaften.



Letztendlich geht es bei der wirtschaftlichen Lokalisierung darum, die Wirtschaft wieder auf ein menschliches Niveau zu bringen. Es ist der Prozess des Aufbaus wirtschaftlicher Strukturen, der es ermöglicht, dass die Güter und Dienstleistungen, die eine Gemeinschaft benötigt, nach Möglichkeit lokal und regional produziert werden. Die Lokalisierung von Volkswirtschaften kann den Zusammenhalt der Gemeinschaft stärken und zu mehr Gesundheit und materiellem Wohlbefinden führen, während gleichzeitig die Umweltverschmutzung und die Verschlechterung der natürlichen Welt verringert werden. - IAL (Internationale Vereinigung für lokale Zukunft)

Lokalisierung ist die Weiterentwicklung und Rückbesinnung dessen und auf das, was wirklich wichtig ist: nämlich, wie wir mit unserer Umwelt, unseren Mitmenschen und uns selbst umgehen.

Film-Empfehlungen:




BLEIBEN SIE INFORMIERT

Gerne halten wir Sie über den aktuellen Projektfortschritt des Gipfelstürmer Programms auf dem Laufenden. Dazu versenden wir 1x monatlich einen Newsletter. 

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,

Folgen Sie uns auf LinkedIn und Facebook, um über aktuelle Veranstaltungen und Wissenswertes zu den GiP Workshop-Themen informiert zu bleiben. 

HABEN SIE FRAGEN RUND UMS GiP? 

Gipfelstürmer Programm

c/o Impact Hub Zürich
Sihlquai 131
8005 Zürich